Geld, Macht, Sex – Money, power, sex

Geld, Macht, Sex

Es liegt in der Natur der Menschen nach Geld, Macht und Sex zu streben. Kein Wunder, dass in meinem uralten Lieblingsbuch das Problem ebenso wie in der neuen Spiegel-Ausgabe thematisiert wird:

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/jeffrey-epstein-us-justiz-ermittelt-gegen-moegliche-komplizen-geld-macht-sex-a-1281982.html

Die Bibel und Lehrmeister Jeshua betonen immer wieder die Folgen der Sünde z.B. im Bezug auf Machthaber, die ohne höhere Werte und Maßstäbe Ihren Wünschen und Trieben nachgeben. Der Lauf der Geschichte zeigt dominante Alpha-Tiere auf, die es verstanden ihren Willen durchzusetzen, mit der Folge ihren Mitmenschen zu schaden und Länder zu zerstören.

Im Bezug auf Kindesmissbrauch lehnt sich gerade Donald Trump besonders weit aus dem Fenster. Wer im Glashaus sitzt soll nicht mit Steinen werfen. Bereits zu Wahlkampfzeiten inszenierte der heuchlerische Stimmenfänger im Fernsehen gegen seine Gegner Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs und der Vergewaltigung. Nun verbreitet der scheinheilige Twitter User über seinen Amtsvorgänger Clinton weiter, in den Sexring von Jeffrey Epstein verwickelt gewesen zu sein. Überdies möchte der Pharisäer die Leviten lesend wissen, warum Ex-Präsident Bill Urlaub auf der privaten Insel des Multimillionärs gemacht und über die Anzahl der Flüge in Epsteins privaten Flugzeug gelogen hat.

Es kann durchaus sein, dass heimliche Videomitschnitte in der Zukunft mehr Licht ins Dunkel bringen, was auch immer der verstummte Epstein oder ein Geheimdienst in einem Notizbuch oder sonst wo aufgezeichnet haben. Heute halten Twitter und andere Internetquellen die Falschaussagen und Verfehlungen des reichsten US-Präsidenten fest, der z.B. laut Pressemitschnitt von Washington Post 2005 folgendermaßen vor Billy Bush (Access Holywood) prahlte:

https://www.youtube.com/watch?v=WhsSzIS84ks

So, so als reiche Berühmtheit kann man also alles machen. Ehebruch ist in der heutigen Gesellschaft sowieso kein Delikt mehr, aber fremden Frauen an die Brüste oder in den Schritt zu fassen schon. Interessanter weise sagte Exfrau Ivana vor Gericht aus, dass ihr verärgerte Gatte sie wegen eines schlechten Ratschlags an den Haaren gezogen und anschließend vergewaltigt hat. Scheidung tut weh, aber Geld macht glücklich. Bestechungsgelder haben Frauen oft zum Schweigen gebracht und jüngst den für den Rassist, Hochstapler und Betrüger zuständigen Anwalt Cohen ins Gefängnis, wenn ich an den Ex-Pornostar Stormy Daniels oder das Playmate Karen McDougal und die folgenden Enthüllungen denke.

Den Worten einer bezahlten Prostituierten über einvernehmlichen Sex sollte man prinzipiell weniger Glauben schenken als einem möglichen Vergewaltigungsopfer. Hexenjagden gegen den Immunität genießenden US-Präsident sind unter den treuen, oft christlich geprägten Wählern ohnehin verpönt. Der Popularität schadeten auch nicht die verzweifelten Bezeugungen von bedrängten weiblichen Sexobjekten, in deren Körperöffnungen versucht wurde Zunge, Finger oder sonstige Körperteile zu stecken. Und zwar in unbeobachteten Momenten in Aufzügen, Umkleidekabinen oder Flugzeugen. Die zahlreichen MeToo-Berichte blieben folgenlos, indem sie selbstverständlich dementiert wurden:

https://www.sueddeutsche.de/panorama/sexuelle-uebergriffe-trump-war-wie-ein-oktopus-seine-haende-waren-ueberall-1.3794819

MeFirst-Präsident Trump dementierte auch überhaupt mit dem Orgien feiernden, Kindersexring betreibenden Epstein befreundet gewesen zu sein. Im New York Magazine verriet er dennoch 2002: „Es macht viel Spaß, mit ihm zusammen zu sein. Es wird sogar gesagt, dass er schöne Frauen genauso mag wie ich, und viele von ihnen sind auf der jüngeren Seite. Kein Zweifel – Jeffrey genießt sein soziales Leben.“

Irgendwann zerbrach die Freundschaft wohl tatsächlich zwischen den stinkreichen Gesinnungsbrüdern. Man munkelt wegen einer Immobilie oder Jungfrau die Trump Nachbar Epstein vor der Nase weggeschnappt haben soll.

Unumstritten ist, dass beide fortgebildete Juroren als Doppelspitze verantwortlich für die Auszeichnung von jungen Bademodenschönheiten waren. Bei solchen Unterwäschevorführungen irritiert mich weniger ein Sex süchtiger Chef, der die Umkleidekabinen von Minderjährigen betritt, als ein anderes Geheimnis. Es ist die Verführung durch halbnackte Schönheiten in schwarz-weißen Engelskostümen, wie bei Victoria‘s Secret, in der ich eine Gotteslästerung oder einen dämonischen Jux sehe. Ironischerweise könnte Donald Trump sein slowenisches Model Melania Knavs durch den jüdischen Agenten Jeffrey Epstein oder dessen britische Gehilfin Ghislaine Maxwell kennengelernt haben, wie ein gemeinsames Umarmungsbild vermuten lässt. Als ganz Großer prahlt Trump jedenfalls gerne vor der Weltöffentlichkeit über seine internationalen Schönheitswettbewerbe, so in einem seiner peinlichen Auftritte:

https://www.fr.de/politik/donald-trump-wegen-miss-universe-beste-puerto-rico-zr-12274253.html

Der erfolgreiche America-first-and-make-great Unternehmer hat das Weiße Haus zu einem Familienbetrieb umfunktioniert und düpiert ausländische Staats- und Regierungschefs wiederholt mit seiner Schönheitskönigin Ivanka. Die nicht vom Volk, sondern vom Showmaster ausgewählte Apprentice (Auszubildende), soll als First-Daughter eine bedeutende Rolle auf internationalem Parkett spielen, indem sie sich in wichtige Gespräche und Verhandlungen einmischt. Bei ihrem letzten G20 Gipfel in Fernost stieß die Präsidenten-Assistentin zwar auf verdutzte Blicke und bekam die kalte Schulter gezeigt. Stattdessen könnte Donald die Annäherungsversuche der attraktiven Blondine bei Kim Jung-Un in Nordkorea einsetzen. Der Schurkenfreund sucht bekanntlich junge, besonders schöne Damen für seine Vergnügungstruppe. Oder hat das Staats- und Familienoberhaupt durch seine Geheimdienstinformationen Bedenken, die Tochter könnte die Reisestrapazen wie Otto Warmbier nicht überleben?

Sicher hat auch Schwiegersohn Jared Kushner als Chefberater und Strippenzieher ein gewichtiges Wort mitzureden. Auffällig auf politischer Ebene ist, wie sich im Weißen Haus die Machtverhältnisse geändert haben. Der nicht nur Rekorde mit Unwahrheiten und unflätigen Worten aufstellende impulsive Präsident musste so viele Spitzenmitarbeiter wie noch nie zuvor in kürzester Zeit austauschen. Sie sind gegangen oder gegangen worden. Vielleicht wussten sie zuviel und waren einfach nicht mehr so nützlich wie zu Wahlkampfzeiten. Ich meine der keine Konkurrenz duldende cholerische Chef-Blender kann keine Kritik vertragen und hält sich selbst für die wichtigste Person in der Welt. Das kommt mir aus meinen anderen Beiträgen irgendwie bekannt vor.

https://www.narzissmus-bindungsangst.de/trump-leidet-an-malignem-narzissmus-endlich-ist-es-offiziell/

Es kann gefährlich werden, denn von wahnsinnigen Psychopathen an den Hebeln der Macht geht nicht nur eine Bedrohung für Mädchen, sondern eine Gefahr für die ganze Menschheit aus. Beispiele von mordenden, gefallenen Diktatoren, die auch in Sex-Eskapaden verwickelt waren, gibt es genug. Im Altertum waren die Herrscher am grausamsten, die zur Erhaltung der Macht ihre Familie auslöschten. Neuzeitlich hat sich diesbezüglich nicht viel geändert, außer dass von sehr stabilen genialen Menschen damit geprahlt wird, wer den größeren Atomknopf hat. Bei weiteren Raketentests und ins Stocken geratenen großartigen Friedensgesprächen werden nach Wutausbrüchen bestialische Details über die Mordmethoden des neuen besten Freundes preisgegeben…

Ich schließe nach dem Massaker in El Paso mit der letzten Medien Manipulation, die in einer Empörung über den Finger hebenden Donald Trump endete. Der Mauer errichtende Freund der Hispanics und erklärte Waffenfeind von Schießspielen posiert neben seiner First-Lady mit einem heroisch von den Kugeln geretteten Waisenkind, da sich sonst kein anderes Opfer fand bzw. mit aufs Bild wollte.

https://www.msn.com/de-de/news/politik/trump-posiert-mit-baby-das-in-el-paso-zum-waisen-geworden-ist-e2-80-94-die-geschichte-dahinter-sorgt-f-c3-bcr-emp-c3-b6rung/ar-AAFzUdO

Money, power, sex

It is in the nature of human beings to strive for money, power and sex. No wonder that the problem is addressed in my ancient favorite book as well as in the new Spiegel article:

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/jeffrey-epstein-us-justiz-ermittelt-gegen-moegliche-komplizen-geld-macht-sex-a-1281982.html

The Bible and teacher Yeshua repeatedly emphasize the consequences of sin, e.g. in relation to rulers who give in to their desires and impulses without higher values and standards. The course of history shows dominant alpha-animals, who knew how to enforce their will, to harm their fellow human beings and to destroy countries.

With regard to child abuse, Donald Trump is leaning particularly far out of the window. Anyone sitting in a greenhouse should not throw stones. Already during the last election campaign the hypocritical vote catcher staged against his opponents accusations of sexual abuse and rape on television. Now the duplicitous Twitter user continues to spread the word about his predecessor Clinton that he was involved in Jeffrey Epstein’s sex ring. Further, the Pharisee by reading the Levites wants to know why ex-president Bill took a vacation on the multimillionaire’s private island and lied about the number of flights in Epstein’s private plane.

It may well be that secret video footage in the future will shed more light on whatever become silent Epstein or a secret service have recorded in a notebook or elsewhere. Today, Twitter and other Internet sources record the false statements and misconducts of the richest US president, who, according to the Washington Post 2005 press cut, boasted to Billy Bush (Access Holywood) as follows:

https://www.youtube.com/watch?v=WhsSzIS84ks

So, as a rich celebrity, you can do anything. Adultery is no longer an offence in today’s society, anyway, but to grab foreign women’s breasts or pussies is. Interestingly, ex-wife Ivana testified in court that her angry husband pulled her by the hair for a bad advice and then raped her. Divorce hurts, but money makes you happy. Bribes have often silenced women and recently put Cohen, the lawyer responsible for the racist, conman and cheat, in prison, when I think of ex-porn star Stormy Daniels or playmate Karen McDougal and the following disclosures.

The words of a paid prostitute about consensual sex should in principle be given less credence than a possible rape victim. Witch-hunts against the US president who enjoys immunity are in any case scorned by the loyal, often Christian voters. The desperate testimonies of oppressed female sex objects, in whose body orifices one tried to stick tongue, fingers or other body parts, did not harm the popularity either. No matter of unobserved moments in elevators, changing rooms or airplanes. The numerous MeToo reports had no consequences, as they were of course disclaimed:

https://www.theguardian.com/us-news/ng-interactive/2017/nov/30/donald-trump-sexual-misconduct-allegations-full-list

MeFirst President Trump also disclaimed of ever having been friend with the orgy celebrating Epstein, who was running a child sex ring. However, in New York Magazine in 2002 he revealed: „He’s a lot of fun to be with. It is even said that he likes beautiful women as much as I do, and many of them are on the younger side. No doubt – Jeffrey enjoys his social life.“

At some point the friendship broke up between the stinking rich brothers of conviction. There are rumour that Trump’s neighbour Epstein got offended because of a property or a virgin snatched from under his nose.

It is undisputed that both advanced jurors as a dual leadership were responsible for the award of young swimwear beauties. With such underwear demonstrations I am less irritated by a sex-addicted boss entering the changing rooms of minors than by another secret. It is the seduction of half-naked beauties in black and white angel costumes, as in Victoria’s Secret, in which I see a blasphemy or a demonic joke. Ironically, Donald Trump might have met his Slovenian model Melania Knavs through the Jewish agent Jeffrey Epstein or his British assistant Ghislaine Maxwell, as a common hugging picture suggests. In any case, as one of the greatest Trump likes to show off his international beauty contests like in one of his embarrassing performances:

https://www.huffpost.com/entry/trump-puerto-rico_n_5d3608d9e4b020cd9947ad21

The successful America-first-and-make-great entrepreneur has turned the White House into a family business and repeatedly dupes foreign leaders with his beauty queen Ivanka. The Apprentice, selected not by people but by showmaster, has to play an important role on the international stage as First-Daughter by interfering in important discussions and negotiations. At her last G20 summit in the Far East, the president’s assistant was met with a bewildered gaze and was shown the cold shoulder. Instead, Donald could use the overtures of the attractive blonde with Kim Jung-Un in North Korea. The rogue friend is known to be looking for young, particularly beautiful ladies for his amusement troupe. Or is the head of state and family worried by his intelligence that his daughter might not survive the travel hardships like Otto Warmbier?

Surely son-in-law Jared Kushner also has an important word to say as senior adviser and string-puller. What is striking on the political level is how the balance of power in the White House has changed. The impulsive president, who not only sets records with untruths and obscene words, had to replace as many top employees as never before in the shortest possible time. They have gone or been gone. Maybe they knew too much and weren’t as useful as they used to be during election campaigns. I mean, the no competitors enduring choleric chief-showman can’t stand criticism and thinks he’s the most important person of the world. That seems somehow familiar to me from my other blog articles.

It can be dangerous, because mad psychopaths in the levers of power pose not only a threat to girls, but a threat to the whole of humanity. There are plenty of examples of murdering, fallen dictators who have also been involved in sex escapades. In antiquity, the rulers were the cruellest who exterminated their families in order to maintain power. In modern times, not much has changed in this respect except that very stable genuises boast about who has the larger nuclear button. After further missile tests and stalled great peace talks, following temper tantrums reveal bestial details about the murder methods of the new best friend…

I close after the massacre in El Paso with the last media manipulation which ended in an indignation from the finger lifting Donald Trump. The wall building friend of Hispanics and declared gun-enemy of shooting games poses next to his first lady with a heroically from bullets rescued orphan, since no other victim was found or wanted to be in the picture.

https://www.yahoo.com/entertainment/president-trump-melania-trump-photo-orphaned-baby-texas-143334266.html

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s